Unbenannt-1

Anwendungsgebiete von A - Z

Heilkräuter haben ihren Stellenwert bis heute nicht verloren!

So ist gerade eine Tasse Tee oftmals die 1. Wahl bei Anzeichen von körperlichem Unwohlsein.

  • Wildkräuter bekämpfen und lindern Beschwerden,
  • sie unterstützen unsere Abwehrkräfte und versorgen den Körper mit Mineralien.
  • Gleichzeitig bietet der Heilkräutertee dem Körper ausreichend Flüssigkeit zur Ausleitung von Giftstoffen,
  • wärmt und beruhigt von innen und ist gut verträglich.

Teerezept - Immunsystem stärkend

Gelbwurzel Curcumae radix 20 g
Ingwerwurzel Zingiberis radix 10 g
Pfefferminzblätter Menthae pip.folium 10 g
Kamillenblüten Matricariae flos 30 g
Zistrosenkraut Cistus incanus herba 20 g
Fenchenfrüchte Foeniculi fructus 10 g

Mischungsverhältnis auf 100 g

1 TL der Mischung mit 1/4 Liter heißem Wasser übergießen;
10 Minuten ziehen lassen und abgießen;
3 x täglich 1 Tasse zwischen den Mahlzeiten trinken.


Weiter Informationen finden Sie in meinem Buch "Einfache Wildkräutertees neu entdecken!".

Teerezept - Basen-Aktiv Wildkräuter

Brennnesselblätter
Lindenblüten - und blätter
Schachtelhalmkraut
Melissenblätter
Grüner Hafer
Holunderbeeren
Löwenzahnblätter
Schafgarbenkraut
Ringelblumenblüten

Mischungsverhältnis zu gleichen Teilen auf 100 g

2 TL Kräutertee pro Tasse;
mit sprudelnd kochendem Wasser aufgießen;
10 Minuten ziehen lassen;
3-4 Tassen täglich zweichen den Mahlzeiten trinken.

Oder als Wildkräutermischung zum Salat oder aufs Butterbrot geben.


Weiter Informationen finden Sie in meinem Buch "Einfache Wildkräutertees neu entdecken!".

Teerezept - Durchspülungsrezept

Schachtelhalmkraut Equiseti herba
Birkenblätter Betula folium
Goldrutekraut echte Solidaginis herba virganreae
Löwenzahnblätter Teraxaci folium
Brennnesselnlätter Urticae folium
Schafgarbenkraut Millefolii herba

Teemischung: zu gleichen Teilen 100 g

1 EL pro 3/4 Liter;
10 - 15 Minuten ziehen lassen;
3 x täglich 1-3 Tassen zwischen den Mahlzeiten trinken.


Weiter Informationen finden Sie in meinem Buch "Einfache Wildkräutertees neu entdecken!".

Haarpflege

Bei trockenen, brüchigen Haaren

  • Haare waschen mit Eigelb
  • Haarspülungen mit Brennnessel-, RIngelblumen- oder Rosmarintee
  • Eine Haarkur mit 1 Eigelb, 2 EL Olivenöl, 1 EL Zitronensaft: 30-60 Minuten einwirken lassen, gründlich ausspülen

Stark fettende Haare sollten nicht so häufig gewaschen werden, damit sie weniger schnell nachfetten. Spülungen mit Birkenblättern-, Huflattisch-, Rosmarin-, Rosen- oder Ackerschachtelhalmtee; Haarpackung mit Olivenöl: 30 Minuten einziehen lassen, gut ausspülen.

Bei Schuppenbildung Haarwäsche mit 1 Eigelb; Rosmarien-, Brennnessel-, Ringelblumen-, Zaubernusstee oder Tinktur in die Kopfhaut einmassieren.

Kontakt

Elke Binder
Ganzheitliche Ernährungsberatung

Pettenkoferstraße 1b
87439 Kempten
(im Ärztehaus am Ring)

Telefon: 0831 / 512 613 33
Fax: 0831 / 512 613 32

Elke Binder